Rückblick auf den Altmühlseelauf 2006

Artikel über den Altmühlseelauf 2006, erschienen im Altmühl-Boten

Moldawier war am schnellsten

21. Altmühlseelauf in Unterwurmbach - Prapat Bogusch siegte

UNTERWURMBACH (ug) - "It was a very good race", lobte der überlegene Sieger Prapat Bogusch beim 12. Altmühlsee-Halbmarathon des SV Unterwurmbach wohl nicht nur die eigene Leistung. In einer Stunde, 15 Minuten und 37 Sekunden hatte der Moldawier die rund 21,1 Kilometer lange Distanz bewältigt, gut zweieinhalb Minuten vor Robert Storch vom 1. FC Nürnberg. Simone Track von der TS Herzogenaurach erwies sich wie schon im Vorjahr als die schnellste weibliche Teilnehmerin. Den vierten Stadtmeistertitel in Folge holte sich in souveräner Manier Friedrich Schübel vom TV 1860 Gunzenhausen (1:24:07).

Gleich nach dem von Bürgermeister Gerhard Trautner abgefeuerten Startschuss am SVU-Sportplatz hatte sich der favorisierte Marokkaner Mohamad Ahansal mit energischen Schritten an die Spitze des knapp 550 Teilnehmer umfassenden Felds gesetzt.

Auch an der ersten Versorgungsstation und an der eigens errichteten Berieselungsanlage an der Unterwurmbacher Trocknungsgenossenschaft lag die Startnummer 1 noch relativ unangefochten in Führung. Umso erstaunter registrierten die Zuschauer an der Streudorfer Brücke, dass nicht der hoch gehandelte Marokkaner, sondern der Moldawier Bogusch mit großem Vorsprung dem Ziel entgegenstrebte. Vielleicht musste Ahansal seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen oder einige in letzter Zeit aufgetretenen Blessuren machten ihm mehr als angenommen zu schaffen.

Im Gegensatz dazu hatte der sympathische, aus der moldawischen Hauptstadt Chisinau stammende Bogusch sein Potenzial offenbar nicht einmal voll ausschöpfen müssen. Wie sonst hätte er nach einer kurzen Phase der Regeneration von den landschaftlichen Vorzügen der Strecke und vor allem von der pittoresken Schönheit des Altmühlsees schwärmen können. Viel Lob hatte der Sieger nicht zuletzt für die vielen freundlichen Helfer am Rand der Veranstaltung parat.

Ebenso wohlwollend äußerte sich die überlegene Gewinnerin der Damenkonkurrenz, Simone Track: "Mir hat es im letzten Jahr schon so gut gefallen, dass es keine Frage war, wieder hierher zu kommen". Auch sie fand ausschließlich positive Worte für das von den "Wormern" perfekt ausgerichtete Laufevent. Ihren Teil zum Gelingen beigetragen haben auch die Feuerwehren Wald und Unterwurmbach, das BRK und die Polizeiinspektion Gunzenhausen sowie Einsatzkräfte der Wasserwacht. Trotz der großen Hitze - unter der ausschließlich die Laufzeiten etwas litten - kam keiner der Athleten ernsthaft zu Schaden. Kein Wunder, dass auch bei der im Anschluss stattfindenden Siegerehrung noch "eitel Sonnnenschein" herrschte.

Weitere Berichte vom Altmühlseelauf 2006

Jörg Behrendt (www.joergbehrendt.de)

Erwin Bittel (www.teambittel.de)

Läuferfragebogen

Um unsere Laufveranstaltung weiter zu verbessern, haben wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den letzten Jahren nach Verbesserungsvorschlägen gefragt. Viele der Anregungen sind bereits in die Planung für den Altmühlseelauf 2007 eingeflossen.

Unter allen Teilnehmern an der Fragebogenaktion wurden acht Gutscheine für eine Schifffahrt auf dem Altmühlsee verlost. Die Gewinner der Verlosung sind:

  • Leo Potosky, Lohr am Main
  • Jörg Dinkelmeyer, Nürnberg
  • Ulrich Tomaschewski, Crailsheim
  • Herbert Merkel, Frensdorf
  • Edzard Müller, Trendelburg
  • Peter Markert, Neusitz
  • Christian Kühn, Feuchtwangen
  • Roland Macht, Roth

Bilder vom Altmühlseelauf 2006

Stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer - unser Orga-Team

Orgateam Altmühlseelauf
von links: Erich Söllner, Dieter Beck, Hans Neumeyer, Armin Wagner, Werner Albrecht,
Karl Wagner, Wolfgang Oechslein, Klaus Reutner