20. Juli 2019

7. Dreikönigslauf am 06.01.2009

Artikel über den 7. Dreikönigslauf des SV Unterwurmbach (Altmühl-Bote vom 09.01.2009)

Dreikönigslauf in Unterwurmbach: 2640 Euro für Selbsthilfegruppe nach Schlaganfall

GUNZENHAUSEN (fl) – Über 240 Läufer(innen) fanden sich zum traditionellen Dreikönigslauf des SV Unterwurmbach ein. Bereits zum siebten Mal hatte die Läufergruppe des SVU zu dieser Benefizveranstaltung eingeladen. Teilnehmen durfte jedermann. Es erfolgte keine Zeitnahme, keine offizielle Anmeldung und es wurde keine Startgebühr erhoben. Lediglich freiwillige Spenden sollten die Sportler geben, die für gemeinnützige Zwecke an zwei Institutionen in der Region übergeben wurden. Unterstützt wurden diesmal die Selbsthilfegruppe nach Schlaganfall, Hirnblutung, Schädel-Hirn-Trauma und Hirntumor Gunzenhausen/Weißenburg und das Deutsche Down-Syndrom-Infocenter in Lauf für Mittelfranken.

Bei kaltem Winterwetter suchte ein Großteil der Läufer und Nordic Walker zunächst das «kuschelige» SVU-Sportheim auf, um sich einstweilen mental auf die Strecken zwischen vier und 11,5 Kilometer vorzubereiten. Mit einem halbstündigen Warm-up gelang es dann aber Fitness-Trainerin Trine Edel aus Gunzenhausen, die Teilnehmer herauszulocken und auf «Betriebstemperatur» zu bringen. Bürgermeister Joachim Federschmidt und Thomas Kratz von der SVU-Führung stimmten in ihren Grußworten die «Unentwegten» auf ihren Lauf ein. Per Startschuss gab der Schirmherr dann die Strecke frei.

Ohne jeden Leistungsdruck konnte jeder Teilnehmer den Lauf nach Belieben gestalten. Während einige wenige bis an «ihre Grenzen gingen», betrachteten die meisten Sportler den Dreikönigslauf nur als lockere Trainingseinheit mit dem guten Gefühl, etwas für den Körper und Geist getan zu haben. Welch großen Stellenwert die alljährliche Laufveranstaltung genießt, zeigt schon ein Blick in die Teilnehmerliste. Aus ganz Mittelfranken und der schwäbischen Nachbarregion fanden sich die Laufbegeisterten ein. Ganze Vereinsabordnungen, aber auch viele Einzelpersonen genießen die stressfreie Veranstaltung, die nur Sieger hervorbringt.

Ganze Familien stellen sich in den Dienst der guten Sache, so gingen Katharina und Carolin Kögel aus Obermögersheim gemeinsam mit ihrer Mutter an den Start und trugen ihr Scherflein bei. Während die Kögels, die für die Down-Syndrom-Marathon-Staffel Fürth aktiv sind, als lauferfahren gelten, stellten sich auch zahlreiche weniger Trainierte der winterlichen Herausforderung.

Wie gewohnt erwies sich das Team um SVU-Laufmanager Dieter Seßler als hervorragender Gastgeber. Über fünfzig eifrige Helfer sorgten auf der Strecke für die Zwischendurchverpflegung und im Sportheim in der Küche und an der Kuchenbar für vorzügliche Bewirtung. Sicherheit auf den Strecken gewährleisteten freiwillige Helfer der örtlichen FFW. Mit einem «Besenwagen» waren BRK-Helfer vor Ort, um schwächelnde Teilnehmer aufzulesen oder bei Bedarf medizinische Erstversorgung einzuleiten. Glücklicherweise wurde ihr Einsatz nicht benötigt.

Abermals verzichtete der SVU auf jede Form von Gewinnerzielung. Neben den SVU-Frauen, die ihre leckeren Kuchen und Torten bereitstellten, beteiligten sich auch wieder zahlreiche Firmen, Geschäftsleute und Vereine mit finanziellen Zuwendungen oder Sachspenden am «Benefiz-Spektakel» mit wachsender Fangemeinde. Bereits vor Laufbeginn übergab Bürgermeister Federschmidt eine kleine Spende der Stadt Gunzenhausen. Auch die Sparkasse, Radsport-Gruber, Metzgerei Arnold, Getränke-Jäger, Kulturverein, SPD-Stadtratsfraktion und FCN-Fanclub Unterwurmbach, Roland Keitel (Musikservice) und die Bäckerei Herzog in Absberg engagierten sich für die gute Sache.

Erfreulich auch, dass der Lauftreff Wassermungenau und der Lauftreff Ansbach-Nord nicht nur mit starken Abordnungen beim Dreikönigslauf glänzten, sondern zudem ansehnliche Summen aus ihren Mannschaftskassen geopfert haben.

Insgesamt durften die Veranstalter wieder auf eine gelungene Veranstaltung stolz sein, obgleich die Kälte doch einige potenzielle Läufer abgeschreckt haben dürfte, die den heimischen Kachelofen den niederen Temperaturen auf den Strecken zwischen Unterwurmbach und Gunzenhausen vorgezogen haben. Mit dem Erlös in Höhe von 2610 Euro (200 Euro gingen noch nachträglich ein) zeigten sich Veranstalter und Teilnehmer sowie die Vertreter der beiden begünstigten Einrichtungen, Imke Götz, Leiterin der Selbsthilfegruppe nach Schlaganfall etc., und Cora Halder, Geschäftsführerin des Down-Syndrom-Infocenters, sehr zufrieden. Beide Institutionen haben sich überwiegend identischen Zielen und Aufgaben verschrieben. So macht die Betreuung Kranker und Betroffener sowie dieBeratung der Familienangehörigen einen großen Teil ihrer Arbeit aus. Während die Selbsthilfegruppe nach Schlaganfall, Hirnblutung Weißenburg-Gunzenhausen als regionaler Arm der «Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe» gilt, ist das Deutsche Down-Syndrom-Infocenter in Lauf nicht nur für den mittelfränkischen Bereich zuständig, sondern Ansprech- und Anlaufstelle für den gesamten deutschsprachigen Raum. Beide Einrichtungen sind auf Spendengelder angewiesen, um ihre sinnvollen Aktivitäten weiterhin fortführen zu können.

Unisono sprachen Imke Götz und Cora Halder bei der Scheckübergabe ihren Dank aus, der Läufer und die SVU-Leute mit ihren vielen Helfern bestärkt, sodass auch 2010 einer oder mehreren gemeinnützigen Einrichtungen der Erlös aus der achten Auflage des Dreikönigslaufs zugute kommen wird. Bis dahin wird die SVU-Läufergruppe ihr organisatorisches Talent zunächst als Veranstalter des Altmühlsee-Laufes am 18. Juli abermals unter Beweis stellen.

Erfahrungsbericht vom Team Bittel

www.teambittel.de

Bilder vom Dreikönigslauf 2009

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   



   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

Streckenplan


(Zum Vergrößern bitte anklicken!)

Die folgenden Vereine und Organisationen konnten durch den Dreikönigslauf schon unterstützt werden

Kinderschicksale Mittelfranken e.V.    Klabautermann e.V.    Kinderkrebshilfe    Hilfe für Krebskranke Gunzenhausen e.V.    Rauhreif    Lebenshilfe Gunzenhausen    Spatzennest - Ev. Kindergarten Unterwurmbach    Kinder- und Jugendhilfe Bezzelhaus e.V. Gunzenhausen    Klasse2000    Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft    Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe    Deutsches Down-Syndrom Infocenter in Lauf an der Pegnitz